Mittwoch, 9. Oktober 2013
Naturmedizin

Die ergänzenden Therapieverfahren beruhen überwiegend auf Erfahrungswissen, im Gegensatz zu den durch statistischen Vergleich gewonnenen Erkenntnissen der evidenzbasierten Schulmedizin.
Erfahrungswissen heisst auch, dass diese Medizin und ihr Wissen nur dann lebt, wenn Betroffener und Behandler sich auf dieses Erfahrunggewinnen einlassen. Man muss als Patient meist sehr viel mehr selbst machen. Ich finde, es ist deswegen mehr auf Augenhöhe, denn Wissen gewinnt so auch der Patient, nicht nur der Arzt.
Ergänzend heisst dabei, die enormen Anstrengungen der statistisch arbeitenden Wissenschaft sehr wohl zu schätzen und auch, wo richtig, umzusetzen und anzuwenden.

B